Die Lager-Bierbrauerei und Malzfabrik „Bergschlösschen“ wurde 1874 von Adolf Maultzsch gegründet. Im Zuge dessen entstand auf dem Firmengelände ein repräsentatives Wohnhaus.
Die Stadtvilla, ein Kulturdenkmal auf der Grundlage des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes, befindet sich auf einer Anhöhe von der Braustraße aus, ist erschlossen durch eine kaum befahrene Privat- und Anliegerstraße und gesäumt von einer großzügigen parkähnlichen Grünanlage, wessen Nutzung ausschließlich den Mietern des Hauses vorbehalten ist.
Neben vier großzügigen Wohneinheiten wird eine Arztpraxis im Erdgeschoss etabliert. Die oberen Geschosse können zusätzlich mit einem Personenaufzug erreicht werden. Jeder Wohneinheit ist ein KFZ-Stellplatz zugeordnet, welcher sich ebenerdig zur Villa befindet.

Der Geschichte des Gebäudes bewusst und dem Denkmalschutz gern verpflichtet, werden nur behutsame Eingriffe vorgenommen und möglichst viel Substanz erhalten, wie es an den Stuckelementen und charakteristischen Flügeltüren aus der Erbauungszeit erlebbar sein wird.
Die räumlichen Strukturen sind weitgehend ursprünglich.

Die behutsame Restaurierung wird sich bis ins Jahr 2018 erstrecken.

Angaben zur Vermietung der 3 entstehenden Wohneinheiten, Beschreibungen, Grundrisse und Preise können Sie gern direkt auf dem Immobilienportal nachlesen



zurück zu: Start Seidel+Interieurs

setzen Sie ein Lesezeichen zu dieser Webpage: